So schnell vergeht ein Jahr und war wieder soweit. Am 14.09.2016 fand nun schon das 34. Ordnungshüterschießen, bei der Bundeswehr in Munster, statt. An diesem Tag sind, wie es der Name schon sagt, Ordnungshüter aus allen Bereichen des Alltags geladen. Das ist z.B. die Militärpolizei aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Polen aber auch Zoll und normale Polizei. Wer auch nicht fehlen darf, ist der NJK, denn unsere Jäger sorgen für Ordnung im Revier.

Beim Ordnungshüterschießen geht es darum sein Können unter Beweis zu stellen. Die Pflichtdisziplinen waren schießen mit der Pistole P8 und dem Sturmgewehr G36. Es gab aber auch wieder ein Preisschießen mit dem Maschinengewehr MG3.

Außerdem hat die Bundeswehr den Tag genutzt, um den Teilnehmen Ihr Arbeitsgerät vorzustellen. Gezeigt wurden diverse Panzer und Transporter, auch eine Drohne vom Typ Aladin konnte man sich erklären lassen. Wie oft hat man schon die Gelegenheit einen Leopard-Panzer von innen zu sehen oder mit dem Aufklärer Fennek durchs Gelände zu fahren. Ein tolles Erlebnis!

Aber auch wir haben die Gelegenheit genutzt und uns präsentiert. Der NJK besteht nicht nur aus Jägern, sondern mittlerweile haben wir sehr viele Bogenschützen. Bogenschießen, das war genau das Richtige für die Damen und Herren der Polizei. Einige hatten schon Erfahrung im Bogenschießen, für andere war es das erste Mal aber auch sie haben die Scheibe (meistens) getroffen. Über mangelnden Spaß konnte sich also niemand beklagen. Wer noch nicht genug hat, Ihr seid herzlich eingeladen, uns in Langenhagen zu besuchen. Die Schießzeiten stehen auf unserer Homepage.

An dieser Stelle auch noch mal einen herzlichen Dank an unsere fleißigen Helfer vom Bogenstand. Vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag wurden sie nicht müde, jedem Schützen die Tipps und Tricks des Bogenschießens zu verraten und das bei fast 30 Grad. Vielen Dank dafür!

Was unsere Ergebnisse angeht, ein Maschinengewehr gehört nicht zur Grundausstattung eines Jägers. Warum wir mit dem G36 nicht so recht getroffen haben, dazu gibt es von Frau von der Leyen bereits ein Gutachten und am Pistolenstand hatten wir Sonne von vorne. Es war sozusagen „höhere Gewalt“ warum unsere Ergebnisse nicht so ganz gereicht haben. ;-)

Es war trotzdem ein schöner Tag. Wir hatten unseren Spaß und der Tag endete mit Grillwurst und kühlen Bier. Was wünscht man(n) sich mehr!

Vielen Dank an das 2./Feldjägerregiment 2 Munster für die Einladung und wir würden uns freuen, auch nächstes Jahr wieder dabei sein zu können.