Die Schützenwoche steht kurz bevor und startet traditionsgemäß bereits diesen Freitag mit der Bruchmeisterverpflichtung. Auch bei uns wird es dieses Jahr wieder traditionsgemäß ablaufen. Es wird wieder eine Vormarsch geben, bei dem die Gewinner der internen Klubmeisterschaft und die Schildträger des Städtischen Schießens abgeholt werden. Die Gewinner der Klubmeisterschaft waren in diesem Jahr…

Klubmeister
(höchte Ringzahl aus 4 Disziplinen)
Name Rehbock
100m
KK 50m
Gesamt-Ring
KK 100m
Gesamt-Ring
LG 10m
Gesamt-Ring
Gesamt
Sdrojek, Jens 125 145 150 148 568
Kleinloff, Holmar 125 144 149 145 563
Feller, Michael 119 141 148 143 551
Burkart, K.-F. 122 136 147 143 548
Körth, Dieter 119 134 145 146 544
Martens, Gisela 116 128 145 146 535
Feller, Christina 116 124 146 145 531
König, Oliver 124 126 140 127 517
Wurlitzer, Maik 112 121 138 142 513
Gleichmann, Matthias 118 118 132 142 510
Gleichmann, Manja 118 108 137 138 501


NJK-Kreuz
Bronze: Mindesringzahl von 500 Ring
Silber: Mindesringzahl von 500 Ring
Gold: Mindesringzahl von 500 Ring
Gold mit Brilliant: bekommen Mitglieder die bereits das Kreuz in Gold haben und mindestens fünfmal wiederholt haben

Name Kreuz
Kleinloff, Holmar Gold mit Brilliant
König Oliver Bronze
Gleichmann, Matthias Bronze
Gleichmann, Manja Bronze

 

Max-Boser-Gedächtnis-Kette
(5 Schuss KK 50m stehend Auflage / Teilerwertung)

Name Teiler
Martens, Gisela 68,3
Wurlitzer, Maik 270,4
Feller, Michael 315,3



Fritz –Harenberg-Kette
(5 Schuss KK 100m stehend Auflage / Teilerwertung)

Name Teiler
Martens, Gisela 383,2
Sdrojek, Jens 398,3
Körth, Dieter 588,2



Dieter-Grube-Pokal
(10 Schuss LG stehend Auflage / Teilerwertung)

Name LG Teiler
Sdrojek, Jens 12
Körth, Dieter 14
Martens, Gisela 22



Wilhelm-Lambrecht-Kette

Name
Katharina Freimann



Schülerkette


Name
Marlon Gleichmann



Aber auch vom Städtischen Schießen gibt es Erfolge zu vermelden. So konnte sich Michael Feller bereits am ersten Tag die Festscheibe „Fritz Raddatz“ 1.Tag mit 66 Ring sichern.  Dicht gefolgt vom Klubkamerad Karl-Friedrich Burkart mit 65 Ring auf Platz 2. Bei den durchlaufenden Scheiben konnte sich,  schon zum 4. Mal in Folge,  Katharina Freimann über das Schild „Waffen-Will & Apel“ freuen.
Was ich an dieser Stelle aber auch erwähnen möchte, Manja Gleichmann konnte sich am 2. Tag den 3. Platz bei „Fritz Raddatz“ sichern. Manja kommt eigentlich aus der Bogensparte und ich weiß nicht wie oft sie schon ein Gewehr in der Hand hatte aber sie hat stattliche 67 Ring geschossen. Ich bin gespannt auf’s nächste Jahr! ;-)

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch!

Den Abschluss des Städtischen Schießens bildet wie jedes Jahr das „Schützenfrühstück“. Ok, es ist nicht wirklich ein Frühstück, sondern es ist im Laufe der Jahre zu einem Gillen am Nachmittag geworden aber bei schönem Wetter macht das um so mehr Spaß.

Einen Dank an dieser Stelle an unsere fleißigen Helfer aus der Küche, die sich nicht nur um unser Grillen gekümmert haben, sondern zusätzlich noch ein Kadertraining bewirten haben.



Nach dem ganzen Arbeiten (Schießen), kommt nun das Feiern. Bereits am kommenden Wochenende starte das Schützenfest. Unsere und hoffentlich auch Eure wichtigsten Termine in den nächsten Tagen sehen wie folgt aus:

Was Wann Wo
Bruchmeisterverpflichtung 30.06.2017 um18:00 Uhr Rathaus
Blumenbinden 01.07.2017 ab 13:00 Uhr NJK Gelände
Vormarsch 02.07.2017 um 03:00 Uhr NJK Gelände
Schützenausmarsch 02.07.2017 um 11:00 Uhr Rathaus
Schildvergabe Michael Feller 03.07.2017 ab 20:00 Uhr Am Rundteil
Schildvergabe Manja Gleichmann 04.07.2017 ab 20:00 Uhr Am Rundteil
Jugendschülerrundgang 05.07.2017 ab 16:00 Uhr Start Gilde-Tor
Schildvergabe Katharina Freimann 05.07.2017 ab 20:00 Uhr Am Rundteil

Wir würden uns sehr freuen viele von Euch begrüßen zu können.

Euer NJK

Die Osterzeit im NJK beginnt traditionsgemäß mit dem Osterschießen, was am 04. April stattfand. Dieser etwas unkonventionelle Wettbewerb ist ein Mix aus Luftgewehr- und Bogenschießen, bei dem in erster Linie der Spaß im Vordergrund steht. Die Beteiligung der Klubmitglieder war gut, könnte aber noch etwas mehr Zuspruch verkraften. Das Osterschießen war dieses Jahr eine Wertung aus der höchsten Punktzahl und der höchsten Ringzahl. Ob Luftgewehr- oder Bogenschützen, keiner wurde benachteiligt!

Die Preisvergabe fand eine Woche später statt. Als erstes durften unsere Nachwuchsschützen an den Preistisch. Leonie und ihr Bruder Elias konnten sich über einen bunten Teller (ungesunder) Leckereien freuen. Danach durften dann auch die Erwachsenen ran. Über den ersten Platz konnte sich Maik Wurlitzer freuen und sich die obligatorischen Ostereier aussuchen. Auf den weiteren Plätzen folgen dann Alfons Kahlert und Uwe König. Allerdings, egal welchen Platz man erreicht hat, keiner ging an diesem Tag leer aus. Es lohnt sich also mitzumachen!

Was an diesem Tag auch nicht fehlen darf ist das Eieressen, beim gemütlichen Beisammensein. Ob Spiegel- oder Rührei, wer an dem Tag hungrig nach Hause gegangen ist war selber schuld! ;-) Einen Dank an unsere fleißigen Helfer der Klubgaststätte – Katharina Freimann und Sabine Szymanski.

Die Osterzeit beim NJK endet aber nicht mit dem Osterschießen, sondern mit dem Osterfeuer. Das fand, wie auch schon im letzten Jahr, am Ostermontag statt. Es war dieses Mal aber nicht nur ein Osterfeuer für die Klubmitglieder, sondern für die Öffentlichkeit. Wir hatten bereits im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt und Flyer in der Umgebung verteilt. Geladen waren alle um uns und unseren Schützenverein kennenzulernen. Auch wenn es das Wetter nicht so gut mit uns gemeint hat, haben doch viele Leute die Gelegenheit genutzt und uns besucht.


Unseren Besuchern haben wir natürlich nicht nur ein Osterfeuer geboten, sondern so wie es sich für einen Schützenverein gehört, konnte sich jeder einfach mal im Luftgewehr- oder Bogenschießen üben. Und wer weiß, vielleicht sogar sein Talent entdecken.

Wer den Termin verpasst hat, hat bereits im Mai die nächste Gelegenheit, denn am 21.05.2017 machen die Fahrradfreunde der „Fahrkultour“ bei uns halt. Also, nutzen Sie die Gelegenheit, wir würden uns freuen.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, wir sind schon mitten in der Adventszeit und wir können zurück blicken, auf einen schönes Jahr 2016.

Traditionsgemäß lassen wird das Jahr ausklingen mit unserem Weihnachtsschießen.  Zum Weihnachtsschießen können die Schützen noch mal ihr Talent unter Beweis stellen. Das aber nicht nur in der eigenen Disziplin, sondern gefragt ist der sichere Umgang mit dem Luftgewehr und dem Bogen.  Gefreut haben wir uns über rund 20 Klubmitglieder, die Ihr Glück versucht haben. Aber es kann nun mal nur einen Sieger geben!

Wer der Glückliche war, das wurde eine Woche später, bei uns in der Klubgaststätte, bekannt gegeben. Das beste Gesamtergebnis aus Teiler und Bogenpunkten erreichte Jens Sdrojek und durfte somit als Erster aus den Preisen auswählen.

1. Platz Jens Sdrojek 2. Platz Uwe König 3. Platz Bernd Lambrecht

             
Das Jahr ist nun vorbei und wir wünschen Euch und Euren Liebsten ein gesundes und frohes Jahr 2017.

So schnell vergeht ein Jahr und war wieder soweit. Am 14.09.2016 fand nun schon das 34. Ordnungshüterschießen, bei der Bundeswehr in Munster, statt. An diesem Tag sind, wie es der Name schon sagt, Ordnungshüter aus allen Bereichen des Alltags geladen. Das ist z.B. die Militärpolizei aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Polen aber auch Zoll und normale Polizei. Wer auch nicht fehlen darf, ist der NJK, denn unsere Jäger sorgen für Ordnung im Revier.

Beim Ordnungshüterschießen geht es darum sein Können unter Beweis zu stellen. Die Pflichtdisziplinen waren schießen mit der Pistole P8 und dem Sturmgewehr G36. Es gab aber auch wieder ein Preisschießen mit dem Maschinengewehr MG3.

Außerdem hat die Bundeswehr den Tag genutzt, um den Teilnehmen Ihr Arbeitsgerät vorzustellen. Gezeigt wurden diverse Panzer und Transporter, auch eine Drohne vom Typ Aladin konnte man sich erklären lassen. Wie oft hat man schon die Gelegenheit einen Leopard-Panzer von innen zu sehen oder mit dem Aufklärer Fennek durchs Gelände zu fahren. Ein tolles Erlebnis!

Aber auch wir haben die Gelegenheit genutzt und uns präsentiert. Der NJK besteht nicht nur aus Jägern, sondern mittlerweile haben wir sehr viele Bogenschützen. Bogenschießen, das war genau das Richtige für die Damen und Herren der Polizei. Einige hatten schon Erfahrung im Bogenschießen, für andere war es das erste Mal aber auch sie haben die Scheibe (meistens) getroffen. Über mangelnden Spaß konnte sich also niemand beklagen. Wer noch nicht genug hat, Ihr seid herzlich eingeladen, uns in Langenhagen zu besuchen. Die Schießzeiten stehen auf unserer Homepage.

An dieser Stelle auch noch mal einen herzlichen Dank an unsere fleißigen Helfer vom Bogenstand. Vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag wurden sie nicht müde, jedem Schützen die Tipps und Tricks des Bogenschießens zu verraten und das bei fast 30 Grad. Vielen Dank dafür!

Was unsere Ergebnisse angeht, ein Maschinengewehr gehört nicht zur Grundausstattung eines Jägers. Warum wir mit dem G36 nicht so recht getroffen haben, dazu gibt es von Frau von der Leyen bereits ein Gutachten und am Pistolenstand hatten wir Sonne von vorne. Es war sozusagen „höhere Gewalt“ warum unsere Ergebnisse nicht so ganz gereicht haben. ;-)

Es war trotzdem ein schöner Tag. Wir hatten unseren Spaß und der Tag endete mit Grillwurst und kühlen Bier. Was wünscht man(n) sich mehr!

Vielen Dank an das 2./Feldjägerregiment 2 Munster für die Einladung und wir würden uns freuen, auch nächstes Jahr wieder dabei sein zu können.

Keine Veranstaltungen gefunden

Schießzeiten Bogen
jeden Dienstag & Donnerstag
17:00-21:00 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Katharina Freimann
(Bogen)
Stefan Rohde
(Bogen Jugend)


Schießzeiten Pistole/LG
jeden Dienstag
18:30-20:30 Uhr

Andere Zeiten mit Absprache:
Charles Burkhardt
(Pistole)
Holmar Kleinloff
(Pistole, Luftgewehr)
Michael Feller
(Luftgewehr, KK-Gewehr in der Wilkenburg)


Adresse
Schulenburg Nord 5
30855 Langenhagen

Zum Seitenanfang