Die Osterzeit im NJK beginnt traditionsgemäß mit dem Osterschießen, was am 04. April stattfand. Dieser etwas unkonventionelle Wettbewerb ist ein Mix aus Luftgewehr- und Bogenschießen, bei dem in erster Linie der Spaß im Vordergrund steht. Die Beteiligung der Klubmitglieder war gut, könnte aber noch etwas mehr Zuspruch verkraften. Das Osterschießen war dieses Jahr eine Wertung aus der höchsten Punktzahl und der höchsten Ringzahl. Ob Luftgewehr- oder Bogenschützen, keiner wurde benachteiligt!

Die Preisvergabe fand eine Woche später statt. Als erstes durften unsere Nachwuchsschützen an den Preistisch. Leonie und ihr Bruder Elias konnten sich über einen bunten Teller (ungesunder) Leckereien freuen. Danach durften dann auch die Erwachsenen ran. Über den ersten Platz konnte sich Maik Wurlitzer freuen und sich die obligatorischen Ostereier aussuchen. Auf den weiteren Plätzen folgen dann Alfons Kahlert und Uwe König. Allerdings, egal welchen Platz man erreicht hat, keiner ging an diesem Tag leer aus. Es lohnt sich also mitzumachen!

Was an diesem Tag auch nicht fehlen darf ist das Eieressen, beim gemütlichen Beisammensein. Ob Spiegel- oder Rührei, wer an dem Tag hungrig nach Hause gegangen ist war selber schuld! ;-) Einen Dank an unsere fleißigen Helfer der Klubgaststätte – Katharina Freimann und Sabine Szymanski.

Die Osterzeit beim NJK endet aber nicht mit dem Osterschießen, sondern mit dem Osterfeuer. Das fand, wie auch schon im letzten Jahr, am Ostermontag statt. Es war dieses Mal aber nicht nur ein Osterfeuer für die Klubmitglieder, sondern für die Öffentlichkeit. Wir hatten bereits im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt und Flyer in der Umgebung verteilt. Geladen waren alle um uns und unseren Schützenverein kennenzulernen. Auch wenn es das Wetter nicht so gut mit uns gemeint hat, haben doch viele Leute die Gelegenheit genutzt und uns besucht.


Unseren Besuchern haben wir natürlich nicht nur ein Osterfeuer geboten, sondern so wie es sich für einen Schützenverein gehört, konnte sich jeder einfach mal im Luftgewehr- oder Bogenschießen üben. Und wer weiß, vielleicht sogar sein Talent entdecken.

Wer den Termin verpasst hat, hat bereits im Mai die nächste Gelegenheit, denn am 21.05.2017 machen die Fahrradfreunde der „Fahrkultour“ bei uns halt. Also, nutzen Sie die Gelegenheit, wir würden uns freuen.